MIT 750WORDS.COM DIE MORGENSEITEN MEISTERN

750words

Vor einigen Monaten habe ich im Notizbuchblog.de das erste mal von den sogenannten “Morgenseiten” gelesen. Jeden Morgen schlappe drei DIN A4 Seiten schreiben, um alles Unterbewusste aus sich heraus zu holen, Schreibblockaden zu lösen und kreativer zu werden. Das Wichtigste dabei: immer weiter schreiben und niemals unterbrechen, denn das behindert den Schreibfluss. Nur wenn man kontinuierlich schreibt, ohne bewusst darüber nach zu denken, kann man die verschollenen Gedankenfetzen aus der hintersten Gehirnecke hervorlocken.

Rechtsschreibung und Grammatik sind Nebensache, es müssen nicht mal vollständige Sätze sein. Einfach drauf los schreiben, mehr nicht. Die Idee dahinter fand ich spannend und wollte es ausprobieren. Doch dann kam mir meine Schulzeit  in den Sinn, ich stellte mir drei völlig leere Collageblockseiten vor. Und dann auch noch morgens? Wo ich doch so ein Morgenmuffel bin und kaum meine Augen aufbekomme. Da soll ich mich mich mit dem Gedanken anfreunden, jeden Morgen drei komplette Seiten handschriftlich voll zu schreiben? Sicherlich eine lohnende Idee, aber vielleicht doch nicht das Richtige für mich.

Minimalistisches Design und simples Schreiben – so einfach kann es sein

Die Morgenseiten waren schon längst wieder hinter einer dieser dunklen Gehirnecken verschwunden, da entdeckte ich letzte Woche zufällig eine Webseite namens 750words.com. Sie basiert auf dem Konzept der Morgenseiten, jeden Tag gilt es, 750 Wörter zu schreiben und seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Allerdings kann man die Zeilen einfach am PC eintippen und sich zu einer beliebigen Tageszeit via Mail erinnern lassen.

Ruft man seine Accountseite auf, kann man sofort loslegen. Die Wörter werden automatisch mitgezählt und am unteren Bildrand in grauer Schrift angezeigt. Hat man die 750 Wörter erreicht, wird die Anzeige grün und man kann seinen Text mit einem Klick speichern. Ohne viel Schnickschnack, nur eine leere, weiße Seite und die eigenen Gedanken. Angenehm minimalistisch, so dass man gar nicht erst in die Versuchung kommt, sich ablenken zu lassen.

Da ich sowieso gerade versuche, meine Motivation und Produktivität zu steigern, ist das eine sehr willkommene Herausforderung, die ich gerne annehme.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>